Pressemitteilung

ProfNet

Professoren-Netzwerk

Emil-Figge-Straße 76-80

44227 Dortmund

02 31 / 9 74 25 20

02 31 / 9 74 25 21 (Fax)

ProfNet@t-online.de

www.profnet.de

01.02.2001

ProfNet Institut für Internet-Marketing spart nicht mit Kritik

Sicherheitslücken und Performanceschwächen in jeder Homepage!

Dortmund In Deutschland stellen jeden Tag etwa 600 Unternehmen erstmals eine Homepage ins Netz, um auch online für Ihre Kunden erreichbar zu sein. Security-Kreise gehen davon aus, dass schon innerhalb einer Woche nach Inbetriebnahme des Internetanschlusses dieser von automatisierten Scannern erfasst und auf ihre Sicherheitsdefizite hin analysiert werden. Dies und der Einfallsreichtum krimineller Hacker erklärt, warum es immer wieder zu Serverausfällen - auch bei namhaften Großunternehmen - kommt. Geschieht dies bei mittelständischen und kleineren Unternehmen, hat das verheerende wirtschaftliche Folgen.

Die Frage ist nämlich, wie lange es dauert, bis der Sollzustand wiederhergestellt ist. Für Großunternehmen mit eigenen IT-Abteilungen sind solche Probleme relativ schnell in den Griff zu bekommen. Für den Mittelstand jedoch stellt sich die Situation sehr viel brisanter dar, sind sie doch in der Regel auf die Unterstützung einer Webagentur oder ihres Providers angewiesen. Und diesen fehlt es häufig an entsprechend ausgebildeten Mitarbeitern. So jedenfalls die Erfahrungen des ProfNet Institut für Internet-Marketing e.V. in Dortmund.

Bislang haben die Wissenschaftler des Instituts in mehr als 30 Branchen- und Zielgruppenstudien die mangelnde Kundenorientierung und die oftmals fehlende Zielgruppenorientierung der Internetpräsenzen deutscher Unternehmen bemängelt. Auffallend war bei der Analyse der mittlerweile mehr als 8000 Homepages, dass bei allen Internet-Auftritten (Homepages) auch eklatante Sicherheitslücken oder Performanceschwächen zu finden waren, so der wissenschaftliche Direktor des Instituts, Prof. Dr. Uwe Kamenz. Aus diesem Grund beschäftigt sich seit Anfang diesen Jahres ein Team ausschließlich mit der Technik von Internet-Auftritten. Anders ausgedrückt bedeuted dies, den Blick auf die Internetseiten nicht nur "von vorn" sondern auch "von hinten" zu führen. Dabei gilt es zum einen Wege zu finden und Methoden aufzuzeigen, mit denen mehr oder weniger bekannte Sicherheitslücken geschlossen oder zumindest böswillige Eingriffe erschwert werden können. Zum anderen will das Team den für das Internet Verantwortlichen in den Unternehmen helfen, unzureichende oder gar fehlerhafte Programmierungen der Internet-Auftritte zu erkennen. In vielen Fällen lassen sich schon durch kleine Eingriffe Alltags- und Zukunftstauglichkeit deutlich verbessern. Ein modernes Tuning der Internet-Seite würde bei der überwiegenden Zahl aller deutschen Internetseiten zu einer deutlichen Steigerung der Gesamtperformance führen, was sich zum Beispiel in einer Reduktion der Ladezeit der Startseite um oftmals mehr als 50% ausdrückt, so der Institutsdirektor. Die von dieser Homepage angesprochenen Zielgruppen werden es zu honorieren wissen.

 

Kontakt:

ProfNet Institut für Internet-Marketing

Emil-Figge-Straße 76-80

44227 Dortmund

02 31 / 9 74 25 22

e-mail: profnet@t-online.de